Dracula

  • 27. Februar 2016

„Dracula“ ist eine der berühmtesten Gruselgeschichten überhaupt. Jetzt wird sie ganz neu erzählt. Gehen Sie auf eine Reise einmal nach Transsilvanien und zurück. Erleben Sie ein Gruseldinner mit Witz und Biss.

Im alten Murnau-Theater steht die Aufführung des Stücks „Dracula“auf dem Spielplan. Doch kaum haben die Gäste Platz genommen, verwischen die Grenzen zwischen Schein und Sein. Plötzlich sind Sie mittendrin in einer ebenso aberwitzigen wie schaurig-komischen Geschichte. Geführt von Draculas Gehilfen Renfield besuchen Sie den Vampirgrafen auf seinem Schloss, reisen mit ihm nach London in den vornehmen Royals Club und in das verrufene Nachtlokal „Rote Höhle“. Sie lernen den jungen Immobilienmakler Jonathan Harker kennen, unterziehen sich den Vampirproben von Sadie van Helsing und bangen um die schöne Mina. Denn auf die hat Dracula ein Auge geworfen.

Ein guter Rat: Passen Sie auf Ihre Hälse auf…

Aber auch bei dieser bissigen Geschichte darf der Gourmet nicht zu kurz kommen!

Diese kulinarischen Leckerbissen erwarten Sie:

Blutrote Suppe von der Bistener Roten Beete

an Wasabierdnüssen

—–

Lisdorfer Feldsalat

mit Croutons und Speck vom Eifler Landschwein

dazu ein lauwarmes Dressing aus Pälzer Grumbeeren

—–

Brust vom Perlhuhn im Serranoschinkenmantel

paniert von einer kräftigen Jus

an glacierten Karotten und Herzoginkartoffeln

Vegetarische Alternative

Gnoccis mit hausgemachter Tomatenpesto,

Rauke und gehobeltem Parmesan

—–

Crème brullee Classique

Vegane Alternative auf Anfrage und gegen € 5,00 Aufpreis