Immer wieder wird man in den Medien damit konfrontiert, ständig ärgert man sich über die miserable Tierhaltung in einigen Zuchtbetrieben, und dennoch gehen viele in Discounter und kaufen das vermeintlich billige Fleisch das dort angeboten wird.

Aus diesem Grund haben wir vor über einem Jahr gesagt, dass wir diesen Weg nicht so einfach mit gehen wollen. Wir haben im Oktober 2013 unsere erste Speisekarte eingeführt, die komplett ohne Geschmacksverstärker und auch fast ausschließlich mit regionalen Produkten ausgekommen ist.

Wir haben uns entschlossen SlowFood e.V. beizutreten und dieser Beitritt und unser engagement wurde im letzten Jahr mit einem Eintrag in den SlowFood Genussführer belohnt.

Aber was genau ist SlowFood? Das werden wir oft gefragt.

SlowFood ist ein weltweit agierender Verein der sich für nachhaltigen Anbau und Artgerechte Tierzucht einsetzt.

Als Mitglied bei Slowfood mit einem Eintrag im Genussführer garantieren wir dafür, dass in unserem Restaurant ausschließlich Produkte verarbeitet werden die dieses Kriterien erfüllen. Diese werden dann zu Gerichten verarbeite die garantiert keine Geschmacksverstärker beinhalten.

Ebenfalls stehen die Restaurants welche im Genussführer erwähnt werden für eine faire Kalkulation der Gerichte auf der Speisekarte. Fair bedeutet hier nicht, dass hocwertige Produkte zu niedrigpreisen verschleudert werden.. nein!! Es bedeutet dass wir eine Kalkulation ansetzten die nachvollziehbar ist und nicht überteuert.

So bieten wir jeden Mittwoch saisonale Spezialitäten zusammengefasst in einem 4.5 Gänge Menü an. Die Grundpreise dieser Menüs liegen bei € 16,50 bis € 20,00 und beinhalten in jedem Gang eine andere Variante des Produkts.

(Löwenzahn, Spargel, Pilze,…)

Zu den Lieferanten dieser Produkte gehören beispielsweise: Bauer Kunzler in Bisten (Löwenzahn, Rote Beete, Suppengemüse, Kartoffeln), Mirko Kalkum in Saarbrücken (Bio-PIlze aus Saarbrücker Stollen) und regionale Spargelproduzenten.

Die Einhaltung dieser Richtlinien wird jedoch nicht wie bei vielen anderen Restaurantführern durch unbekannte Testesser bewertet und kontrolliert, sondern lediglich durch die wichtigsten Tester die es gibt: Durch den Restaurantbesitzer selbt, den Koch sowie natürlich den Gast.

SlowFood ist nicht einfach ein Aufkleber an der Tür…. SlowFood ist eine Philosophie!

Ein Gastronom der sich dieser verschrieben hat, ist selbst sein größter Kritiker und hat sich den gerechten Umgang mit Tieren und Lebensmitteln zur eigenen Lebensaufgabe gemacht.